Frühlingserwachen


24.02.2012, Alter: 6 Jahr(e)
Von: Uli Billon

St. Michael strahlt wieder

Seit 2009 können die kauflustigen Passanten in der Neuhauserstraße die prächtigste Renaissance-Kirche nördlich der Alpen hinter ihrem fotografisch bestmöglich aufgewerteten Baugerüst nur erahnen. Wenn sie sie überhaupt wahrnehmen. St. Michael, fester Bestandteil jeder Stadtführung in München, die etwas auf sich hält, lässt sein kommerzielles Umfeld völlig ungerührt. Was ihre Anziehungskraft auf die Kultur-Junkies wahrscheinlich noch erhöht.

In wenigen Wochen ist es endlich soweit: der Foto-Vorhang wird gelüftet. In ungewohnt strahlendem Weiss wird die Fassade wieder den prachtvollen Figuren des Namensgebers Michael, des Christus Salvator und einer Vielzahl wichtiger Herrscherfiguren ihre angemessene Kulisse geben. Und München erhält eines seiner faszinierendsten Baudenkmäler zurück. Ob es in den Augen der Vorbeieilenden dem derzeit gleich gegenüber entstehenden zeitgenössischen Bau standhalten, und ob sein neues Erscheinungsbild das Plazet der Münchner Kulturgesellschaft erhält, wird sich zeigen. Das Team von EPOCA Kulturerlebnisse jedenfalls kann es gar nicht erwarten. Am 5. Mai findet der Festgottesdienst zur Feier des Face-Liftings statt.